Alkoholsucht-Behandlung mit dem Eisbergprinzip

Eine Alkoholsucht-Behandlung muss immer über verschiedene Ebenen erfolgen, damit man den Alkohol reduzieren oder ganz stoppen kann in seinem Leben. Wer bereits körperlich abhängig ist, sollte in eine Suchtklinik, für alle anderen bietet sich das Lavario-Programm zur Alkoholsucht-Behandlung an.

Die verschiedenen Ebenen einer Alkoholsucht-Behandlung beinhalten den richtigen Umgang mit Suchtdruck und Rückfällen, das Setzen neuer Lebensinhalte, Sofort-Tipps, damit man den Alkohol reduzieren kann, Entspannungsübungen und vieles mehr. Aber vor allem muss eine Alkoholsucht-Behandlung helfen, die Vergangenheit aufzuarbeiten und herauszufinden, warum man überhaupt in die jetzigen Alkoholprobleme hineingeraten ist.

Im Lavario-Programm wird u.a. mit dem Eisberg-Prinzip verdeutlicht, wie unser Unterbewusstsein mit verantwortlich für die jetzigen Alkoholproblem ist und wie man seinen Alkohol reduzieren kann. Lesen Sie selber einen kleinen Teil des Textes.

Hier finden Sie jetzt sofort Hilfe gegen Ihre Alkoholprobleme.

Für die Alkoholsucht-Behandlung ist es wichtig zu verstehen, dass wir nur zwischen 4 und 8 % unseres Bewusstseins kennen, den riesigen Rest jedoch nicht.

Die Resultate der Forschung schwanken ein bisschen, runden wir auf 5% und 95%. Begreifen Sie, wie wichtig das ist? Wir bilden uns ein, wir verstünden die Welt und wüssten, warum wir was tun. Dem ist aber nicht so – und das ist wichtig für die Alkoholsucht-Behandlung.

95 % (!!) unseres Bewusstseins kennen wir gar nicht!

Vergleichen Sie dies mit einem Eisberg. Ungefähr 10% sind über der Wasseroberfläche fürs Auge erfassbar, aber über 90% sind unter Wasser und nicht zu sehen.

Abbildung 1: Alkoholsucht-Behandlung – Alkohol reduzieren mit dem Eisberg-Prinzip

Dies ist bedeutsam für jede Alkoholsucht-Behandlung. Denn Sie erfassen ebenfalls lediglich einen kleinen Teil von Ihrer Persönlichkeit. Jedes Mal, wenn Sie Alkohol reduzieren wollen, passiert dies auf einer bewussten Ebene, auf der Ebene der 5%. Sie glauben, dass jene 5 Prozent darüber entscheiden, ob Ihr Versuch gelingt oder scheitert.  Die anderen – unbewussten – 95% jedoch, die schauen Ihrem Treiben zu, denken sich ihren Teil zu Ihrer “Entscheidung”, dass Sie ab sofort den Alkohol reduzieren wollen und eine Alkoholsucht-Behandlung anfangen wollen – und boykottieren Sie.

Womöglich versuchten Sie schon häufiger, den Alkohol zu reduzieren, doch es hat nie geklappt, oder allenfalls kurzfristig. Erkennen Sie, dass Ihre 5 Prozent  chancenlos sind, wenn die anderen 95 Prozent keine Lust auf eine Alkoholsucht-Behandlung haben, wenn Alkohol reduzieren nicht in deren Sinn ist? Verstehen Sie nun, dass man unbedingt seinen Eisberg anzapfen muss, wenn man eine erfolgreiche Alkoholsucht-Behandlung ins Auge fasst? Dass Sie sonst keine Chance haben, den Alkohol zu reduzieren? Alkohol reduzieren geht nicht über gute Vorsätze, guten Willen oder starken Charakter, auch wenn man genau das immer glaubt. Eine langfristig erfolgreiche Alkoholsucht-Behandlung geht immer über die unsichtbaren 95% des Eisberges, also Ihres Unterbewusstseins.

Das hat dramatische Auswirkungen auf Ihr Selbstbild. Es ist Blödsinn, sich wegen seiner Alkoholsucht zu schämen. Es hat nicht so viel mit ihrem Charakter zu tun, es war auch keine Schwäche von Ihnen, wenn der Versuch, Alkohol zu reduzieren, nicht funktioniert hat. Sie müssen sich deswegen auch nicht wertlos vorkommen – viele Menschen mit Alkoholproblemen tun aber genau dies, wenn sie eine Alkoholsucht-Behandlung beginnen. Vielmehr liegen die Gründe in der Funktionsweise Ihres Gehirns. An die 95% Unbewusstes, da müssen Sie ran, und im Laufe des Lavario-Programms als Alkoholsucht-Behandlung zeigen wir Ihnen, wie das geht – damit Sie diesmal wirklich den Alkohol reduzieren.

Hier finden Sie jetzt sofort Hilfe gegen Ihre Alkoholprobleme.

Seit wir klein sind, sagt man uns, wir müssten unser Gehirn einschalten, logisch und rational denken und bloss nicht zu viel auf unsere Gefühle achten. Damit wird aber das, was wir wirklich brauchen, weitgehend ignoriert und verschwindet im Unterbewusstsein.

Als Baby wurden wir unschuldig geboren und dann erzählten uns Mutter, Vater, Lehrer usw., was wir tun dürfen und was nicht, was wir in bestimmten Situationen empfinden dürfen und was nicht, z.B. dass Jungen nicht weinen oder Indianer schmerzunempfindlich sind.


Als Kleinkind haben wir noch mit unserem ganzen Körper Freude oder Trauer empfunden, wir haben uns vor Lachen oder Tränen geschüttelt. Doch was passierte dann? Haben Ihre Lehrer, Ihre Eltern, Ihre Mitschüler oder Freunde Sie jemals ermuntert zu heulen und Ihren Kummer mal so richtig herauszulassen? Wahrscheinlich nicht. Vielmehr sind all die nicht verarbeiteten Schmerzen in den Eisberg gewandert, zu den 95 Prozent. Dort steckt ein Riesenteil von Ihnen, den Sie aber (unbewusst) nicht wahrhaben wollen.

Falls Sie verstehen, dass der Teil von Ihnen, der jetzt in Alkoholsucht-Behandlung ist, der Teil von Ihnen, der jetzt den Alkohol reduzieren will, der Teil, der sich schämt, der sich schlecht und wertlos fühlt, dass dies nur ein kleiner Teil von Ihnen ist, ein kleiner sichtbarer Teil über der Wasseroberfläche, dann haben Sie gerade einen kleinen Schritt raus aus Ihrer Alkoholsucht getan. Nur ein kleiner, aber immerhin.

Für die Alkoholsucht-Behandlung ist es nämlich wichtig zu begreifen, dass da noch andere 95% in Ihnen sind, also fast 20 Mal mehr als das, was Sie im Augenblick sehen, wenn Sie wieder zuviel trinken und den Alkohol reduzieren möchten. Und diese 20 anderen Sie, die sind bestimmt nicht alle zum Alkoholiker vorgesehen, das sind nämlich zum Grossteil die unterdrückten Bedürfnisse Ihrer Kindheit, Ihrer Jugend und auch aus den letzten Jahren.

Die Ergebnisse der Forschung zeigen immer wieder, dass Sie krank werden, wenn sich die bewussten 5 Prozent ständig gegen die unbewussten 95 Prozent wehren. D.h. bezogen auf die Alkoholsucht-Behandlung: Sie können Ihr Unterbewusstsein nicht kontrollieren oder besiegen. Wenn Ihr “inneres Kind” immer wieder ruft, “Ich brauche jetzt einen Schluck, um mich zu beruhigen, nur so werde ich mit dem Schmerz, dem Stress, der Unruhe … fertig” und Sie lehnen sich dagegen auf, ohne zu begreifen, WARUM Ihr inneres Kind nach Alkohol schreit, dann wird die Sucht nur noch schlimmer und Sie werden es – zumindest auf mittlere Sicht – nicht schaffen, den Alkohol zu reduzieren.

Abbildung 3: Alkoholsucht-Behandlung – Alkohol reduzieren bedeutet auch, sein “inneres Kind” abzuholen

Das ganze kann natürlich auch auf einer ganz anderen Schiene laufen. Ihr inneres Kind ist unglücklich, traurig, verspannt, fühlt sich zurückgesetzt, missachtet, was auch immer in Ihrer konkreten Situation der Fall ist, und Sie sagen einfach – weil Sie es von Ihren Eltern und Lehrern immer so vorgelebt bekamen – “Schluss jetzt. Ruhe. Ich trink jetzt was und dann ist alles vergessen und wieder in Ordnung.” Und je mehr Sie dies mit Ihren inneren Stimmen, mit Ihren wirklichen Gefühlen und Bedürfnissen tun, desto häufiger trinken Sie. Alkohol reduzieren funktioniert auf diese Weise dann natürlich nicht.

Also nochmal, für eine erfolgreiche Behandlung von Alkoholsucht müssen Sie an Ihr Inneres ran, an den Eisberg. Denn genau dies ist der Umkehrschluss: Je mehr Sie den Eisberg abschmelzen lassen, d.h. je mehr Sie über sich selber verstehen, desto schneller und dauerhafter wird ihre Alkoholsucht-Behandlung erfolgreich sein und desto mehr werden Sie Alkohol reduzieren.

Abbildung 4: Alkoholsucht-Behandlung bedeutet auch Nachdenken über die Vergangenheit

Wie aber können Sie das schaffen? Im Lavario-Programm als Behandlung von Alkoholsucht bekommen Sie zum einen ausführliche Texte mit vielen Beispielen von anderen Menschen mit Alkoholproblemen. Wir zeigen auch, wie das Gehirn bestimmte Erlebnisse und Erinnerungen abspeichert oder verdrängt. Danach geht es dann um den Alltag, d.h. was bedeutet all dies für jemanden wie Sie. Es gibt ein eigenes Übungsbuch, in dem Sie dann mit Hunderten von Fragen, Ratschlägen und Aufgaben geleitet werden, um sich Ihren Plan zu erstellen, damit Sie Alkohol reduzieren können.

 

Sind Sie Ihre Alkoholprobleme leid? Wir bieten das umfangreichste und erfolgreichste Online-Programm gegen Ihre Sucht. Anonym übers Internet. Kein Postversand, zum Herunterladen innerhalb von 2 Minuten. Mit Geld-zurück-Garantie. Mehr Info

  • Das Basis-Paket

  • 19,95

  • 25 Sofort-Tipps
    102 Seiten, Ebook
  • Hörbuch, mp3
    ca. 60 Minuten
  • Die komplette
    LAVARIO Methode

  • 29,95

  • Hintergrundbuch
    255 Seiten, Ebook
  • Übungsbuch
    201 Seiten, Ebook
  • 25 Sofort-Tipps
    102 Seiten, Ebook
  • Hörbuch, mp3
    ca. 60 Minuten
  • Als 8-wöchiges
    Coaching Programm

  • 79,95

  • 8 x Texte & Tipps, PDF Verstehen Sie Ihre Sucht
  • 8 x Übungshefte, PDF über 80 Übungen
  • 25 Sofort-Tipps 102 Seiten, Ebook
  • 8 x Audiocoaching, mp3 ca. 10 Stunden
  • 8 x Videocoaching
    ca. 2 Stunden

Alkoholsucht Hilfe

 

Trinken Sie auch zuviel?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie wieder runter auf normale Mengen kommen. 

Für mehr Info hier klicken.

Lernen Sie kontrolliertes Trinken statt Totalentzug.

 

Machen Sie den Alkoholsucht-Test

Online Test

Testen Sie kostenlos, ob Sie überhaupt alkoholsüchtig sind:
Alkoholsucht-Test starten!

 

Banner Hilfe Alkoholsucht

Artikel zum Thema Alkoholsucht:

  • Alkoholsucht - warum Entzug meist nicht funktioniert
  • Alkoholsucht und traumatische Kindheit - wie geht man damit um?
  • Kontrollierter trinken – oft erfolgreicher als Alkoholentzug
  • Mit Willensstärke vom Alkohol weg - funktionieren virtuelle Therapien?
  • Neuronen, Alkohol und Achtsamkeit: was bei Alkoholikern falsch läuft
  • Vergangenheit verdrängt: Alkoholprobleme lösen
  • Alkoholsucht und Armut - gibt es einen Zusammenhang?
  • Alkoholkrank - man wird in Deutschland meist falsch therapiert
  • Totaler Entzug muss bei Alkoholproblemen nicht immer sein
  • Weniger trinken statt Entzug: Wann ist das sinnvoll?
  • Kann das Lavario-Programm gegen Komasaufen helfen?
  • Hilft das Lavario-Programm auch Spiegeltrinkern?
  • Begünstigen blaue Augen Alkoholabhängigkeit?
  • Säufer sind nicht unbedingt Alkoholiker, sagt Studie
  • Alkohol, Kokain oder Kiffen - was ist gefährlicher?
  • Wie Alkoholsucht den Körper eines Alkoholikers zerstört
  • Sofort Nein zum Alkohol sagen - Tipps für Alkoholiker
  • Warum Alkoholiker immer wieder saufen wollen
  • Video auf Youtube - wenn Alkoholiker sich schlecht fühlen
  • Youtube-Video über Selbsthilfe gegen Alkohol
  • Video auf Youtube zu Rückfällen beim Alkoholentzug
  • Youtube-Video über die Auslöser von Alkoholsucht
  • Youtube-Video zu Alkoholentzug
  • Alkoholentzug, Rückfälle, Peinlichkeiten - wie sieht das ein Therapeut
  • Alkoholiker - Mit fettem Essen weniger schnell betrunken? - und andere Fragen zu Alkohol
  • Pressemitteilung zum Video-Coaching gegen Alkoholprobleme
  • Weniger trinken? Mit diesen 5 Tipps gegen Alkoholprobleme gelingt es.
  • Alkoholentzug - Entgiftung, Entzug und Entwöhnung
  • Schluss mit dem Saufen und Schluss mit Alkohol
  • Tipps gegen Alkohol - weniger trinken lernen
  • Entzug gegen Alkoholsucht – so entwöhnt man sich erfolgreich
  • Therapie gegen Alkoholprobleme – Alkoholabhängigkeit und Entzug
  • Entzugserscheinungen Alkohol
  • Bücher über Alkoholprobleme
  • Mit dem Trinken aufhören – Wenn Alkoholiker Entzug machen
  • Video auf Youtube mit Soforttipps gegen Saufen / Alkoholmissbrauch
  • Hilfe gegen Alkoholprobleme
  • Mit Komasaufen aufhören - Schluss mit Alkohol
  • Mein Mann ist Alkoholiker - wo findet man Hilfe
  • Kein Alkohol mehr – Alkoholprobleme loswerden
  • Alkoholentzug und Abstinenz – Alkoholiker können auch weniger trinken
  • Alkoholiker und Selbstmordgedanken – Medikamente, Ärzte oder Psychologen?
  • Weniger saufen – Alkohol reduzieren
  • Behandlung von Alkoholikern – eine Therapie bekommen nur 10% der Alkoholkranken
  • Alkoholismus unter Älteren – Alkoholprobleme bei Rentnern
  • Mit dem Trinken aufhören – Alkoholentzug auf Raten
  • Alkoholiker Selbstmordgedanken – Tabletten, Ärzte oder Psychologen?
  • Wie werde ich meine Alkoholsucht los? 5 Schritte für Alkoholiker
  • Selbstheilung Alkoholsucht – so schaffen es Alkoholiker, weniger zu trinken
  • Therapie von Alkoholikern – wie kann man Entzugserscheinungen vermeiden?
  • Infografik Süchte – Alkoholsucht auf Platz 2
  • Rückfälle bei Alkoholentzug–was sollten Alkoholiker beachten?
  • Funktioniert das Lavario-Programm Alkoholsucht?
  • Erste Hilfe bei Alkoholsucht – Tipps für Alkoholiker
  • Erfahrungen mit dem Lavario-Programm Alkoholsucht
  • Abstinenz, Alkoholentzug und Entzugserscheinungen
  • Weniger trinken kann man lernen
  • Weniger Alkohol – kontrolliertes Trinken statt totaler Entzug
  • Alkoholsucht-Forum – Austausch und Information, aber Vorsicht…
  • Alkoholsucht bekämpfen – man muss sich selber gut kennen
  • Alkoholkrank – Therapie oder andere Hilfsangebote?
  • Alkoholiker-Hilfe – welche typischen Fehler sollte man vermeiden
  • Alkoholentzug – meist gar nicht sinnvoll
  • Kontrolliertes Trinken–erfolgreicher als die herkömmlichen Alkoholtherapien
  • Wann braucht man einen Entzug – Alkohol kann evtl. weiter getrunken werden
  • Alkoholprobleme – Therapien scheitern in Deutschland meist
  • Alkoholprobleme – Hilfe durch kontrolliertes Trinken
  • Alkoholkrank – in Deutschland wird meist falsch therapiert
  • Umfrage zu Alkoholproblemen (Ergebnisse)
  • Alkoholentzug, Alkoholabhängigkeit und Alkoholmissbrauch – wie hängt das alles zusammen?
  • Was tun gegen Alkoholsucht?
  • Was ist Alkoholsucht bzw. Alkoholismus?
  • Therapie für Alkoholiker – es muss über die Alkoholsucht-Symptome hinausgehen
  • Therapie Alkoholsucht bzw. Alkoholsucht-Hilfe – schnell und dauerhaft weg von Ihren Problemen
  • Selbsthilfe Alkoholiker - 70 Tipps fürs Handy bei Problemen mit Alkohol
  •  

    Banner Hilfe Alkoholsucht

    preloading the image preloading the image preloading the image preloading the image