Abstinenz, Alkoholentzug und Entzugserscheinungen

Abstinenz vom Alkohol und Alkoholentzug ist immer mit Entzugserscheinungen verbunden, körperlichen oder seelischen. Die meisten Fragen zu Alkoholsucht-Therapien drehen sich um diese Themen. Viel wichtiger wäre aber eigentlich zu klären, ob Abstinenz und Alkoholentzug überhaupt Sinn machen. Vor 20 Jahren hätte man solch eine Frage gar nicht gestellt. Damals galt Abstinenz vom Alkohol und Alkoholentzug als einzig richtiger Weg, Menschen mit Alkoholproblemen zu helfen.

Hier finden Sie jetzt sofort Hilfe gegen Ihre Alkoholprobleme.

Mittlerweile bewegt sich allerdings etwas in der Alkohol-Therapie-Landschaft, wenn auch noch ganz langsam. Ermutigt von äusserst positiven Erfahrungen aus dem Ausland, gibt es nun auch in Deutschland die ersten Behandlungen, die nicht auf totalen Alkoholentzug und totale Abstinenz als Therapieziel setzen, sondern auf weniger Alkohol. „Kontrolliertes Trinken“ und das Lavario-Programm sind Beispiele dafür und mittlerweile berichtet sogar das Maganzin Der Spiegel darüber, dass weniger trinken oft sinnvoller ist als Abstinenz und Alkoholentzug.

Wodurch kommt es zu diesem Sinneswandel? Tatsache ist, dass fast 90% der Therapien gegen Alkoholsucht in Deutschland in der Vergangenheit gescheitert sind. Überlegt man sich dann noch, dass die meisten Alkoholiker oder Menschen mit Alkoholproblemen erst gar keine Behandlung beginnen, so ist das Gesamtbild verheerend. Alkoholsucht galt bisher als eine der am schwierigsten zu therapierenden Krankheiten. Ganz entscheidend liegt dies auch an den Entzugserscheinungen und an der Aussicht, nie wieder einen Tropfen Alkohol anrühren zu dürfen.

Abstinenz, Alkoholentzug und Entzugserscheinungen

Abstinenz vom Alkohol und Alkoholentzug bringt vor allem bei körperlich Abhängigen enorme Entzugserscheinungen mit sich. Deshalb fürchten sich viele vor einer Behandlung. Jetzt ist es allerdings so, dass geschätzte 85% aller Betroffenen gar nicht körperlich abhängig sind, sondern „nur“ psychisch alkoholabhängig. Man kommt nicht vom Alkohol los, weil man glaubt, nur so sei man „gut drauf“, komme besser bei den anderen an, sei cooler, man fühlt sich entspannter usw. Für diese 85% der „Alkoholiker“ ist ein Alkoholentzug und Abstinenz vom Alkohol überhaupt nicht zielführend. Ganz im Gegenteil.

Es ist einerseits abschreckend und nicht einsehbar, dass man nie wieder einen Tropfen anrühren dürfe. Man macht die Behandlung dann schon ohne grosse Überzeugung. Früher oder später wird man dann „rückfällig“ und gibt die Abstinenz auf, fühlt sich dann aber gleichzeitig schuldig und schämt sich, da man ja während des Alkoholentzugs gelernt hat, Alkohol sei verboten und schlecht. Schlimmer noch, man hat nur Null Alkohol gelernt und kennt somit nur Null Alkohol oder – wie vorher – zuviel Alkohol. Genau vor diesem Hintergrund haben sich zunächst im Ausland und nun langsam auch bei uns Alkoholsuchtbehandlungen mit dem Ziel weniger Trinken ausgebreitet.

Abstinenz, Alkoholentzug und Entzugserscheinungen

Abstinenz, Alkoholentzug und Entzugserscheinungen

Wichtig ist, dass Ihr Gehirn lernt, mit weniger Alkohol umzugehen, also ein Alkoholentzug auf Raten. Ziel muss sein, die Entzugserscheinungen so gering wie möglich zu halten. Anders als bei einer Abstinenz, bei der die Entzugserscheinungen den Alkoholiker quälen würden, fühlt man sie bei einer schrittweisen Reduzierung des Alkohols kaum. Somit hat man den Kopf frei, um sich wirklich damit auseinanderzusetzen, warum man überhaupt trinkt und welchen dahinterliegenden Problemen man aus dem Weg geht. Genauso geht es darum, was die tagtäglichen Auslöser von Suchtdruck sind und man lernt, anders mit ihnen umzugehen oder sie zu vermeiden.

Bei solch einem Alkoholentzug auf Raten – im Lavario-Programm verringert man die Alkoholmengen um 10 – 20% pro Woche – geht es dann auch darum, wie man idealerweise einen Rückfall verhindert und was man am besten tut, falls man doch einmal einen Ausrutscher hatte. Ausserdem spielen auch neue Lebensziele eine wichtige Rolle, denn auch mit neuen, sinnvollen Alltagsaktivitäten lässt sich der Alkoholkonsum meist deutlich reduzieren. Wie eingangs erwähnt, muss es nicht immer totale Abstinenz und totaler Alkoholentzug sein. Es geht auch ohne Entzugserscheinungen – zumindest für die meisten Alkoholabhängigen.

Sind Sie Ihre Alkoholprobleme leid? Wir bieten das umfangreichste und erfolgreichste Online-Programm gegen Ihre Sucht. Anonym übers Internet. Kein Postversand, zum Herunterladen innerhalb von 2 Minuten. Mit Geld-zurück-Garantie. Mehr Info

  • Das Basis-Paket

  • 19,95

  • 25 Sofort-Tipps
    102 Seiten, Ebook
  • Hörbuch, mp3
    ca. 60 Minuten
  • Die komplette
    LAVARIO Methode

  • 29,95

  • Hintergrundbuch
    255 Seiten, Ebook
  • Übungsbuch
    201 Seiten, Ebook
  • 25 Sofort-Tipps
    102 Seiten, Ebook
  • Hörbuch, mp3
    ca. 60 Minuten
  • Als 8-wöchiges
    Coaching Programm

  • 79,95

  • 8 x Texte & Tipps, PDF Verstehen Sie Ihre Sucht
  • 8 x Übungshefte, PDF über 80 Übungen
  • 25 Sofort-Tipps 102 Seiten, Ebook
  • 8 x Audiocoaching, mp3 ca. 10 Stunden
  • 8 x Videocoaching
    ca. 2 Stunden

Weitere Artikel zum Thema Alkoholsucht:

Weniger trinken kann man lernen

Weniger Alkohol trinken – ein Ziel, dass sich viele setzen, nicht nur zu Neujahr. Aber das durchzuhalten, ist gar nicht so einfach, wie man dann schnell feststellt. Weniger trinken wird zumindest dann schwierig, wenn man ein Alkoholproblem hat. Und dann heisst es schnell, man müsse komplett weg vom Alkohol, also einen Entzug machen. Dies ist […]

Alkoholsucht – was tun bei zu viel Alkohol?

ALKOHOLSUCHT- WAS TUN, wenn Sie zu viel trinken, wenn Sie das eigentlich gar nicht wollen und damit aufhören möchten. Und da sind wir schon bei einem ganz wichtigen Punkt. Wollen Sie wirklich aufhören? Klar, Sie wissen, das Sie zu viel Alkohol trinken und sagen sich, Sie haben eine Alkolsucht, was tun? Trotzdem glauben viele Menschen […]

Alkoholkrank – Therapie oder andere Hilfsangebote?

Alkoholkrank bedeutet normalerweise die Notwendigkeit einer Therapie. Zumindest, wer körperlich abhängig ist, braucht einen Entzug unter ärztlicher Aufsicht. Anders sieht es bei den ca. 85% der Menschen mit Alkoholproblemen aus, die Alkoholprobleme haben, aber nicht als “alkoholkrank” zu bezeichnen sind. Hier ist eine Reduzierung der Alkoholmengen durchaus möglich, auch wenn dies immer wieder abgestritten wird. […]

  • Alkoholsucht - warum Entzug meist nicht funktioniert
  • Alkoholsucht und traumatische Kindheit - wie geht man damit um?
  • Kontrollierter trinken – oft erfolgreicher als Alkoholentzug
  • Mit Willensstärke vom Alkohol weg - funktionieren virtuelle Therapien?
  • Neuronen, Alkohol und Achtsamkeit: was bei Alkoholikern falsch läuft
  • Vergangenheit verdrängt: Alkoholprobleme lösen
  • Alkoholsucht und Armut - gibt es einen Zusammenhang?
  • Alkoholkrank - man wird in Deutschland meist falsch therapiert
  • Totaler Entzug muss bei Alkoholproblemen nicht immer sein
  • Weniger trinken statt Entzug: Wann ist das sinnvoll?
  • Kann das Lavario-Programm gegen Komasaufen helfen?
  • Hilft das Lavario-Programm auch Spiegeltrinkern?
  • Begünstigen blaue Augen Alkoholabhängigkeit?
  • Säufer sind nicht unbedingt Alkoholiker, sagt Studie
  • Alkohol, Kokain oder Kiffen - was ist gefährlicher?
  • Wie Alkoholsucht den Körper eines Alkoholikers zerstört
  • Sofort Nein zum Alkohol sagen - Tipps für Alkoholiker
  • Warum Alkoholiker immer wieder saufen wollen
  • Video auf Youtube - wenn Alkoholiker sich schlecht fühlen
  • Youtube-Video über Selbsthilfe gegen Alkohol
  • Video auf Youtube zu Rückfällen beim Alkoholentzug
  • Youtube-Video über die Auslöser von Alkoholsucht
  • Youtube-Video zu Alkoholentzug
  • Alkoholentzug, Rückfälle, Peinlichkeiten - wie sieht das ein Therapeut
  • Alkoholiker - Mit fettem Essen weniger schnell betrunken? - und andere Fragen zu Alkohol
  • Pressemitteilung zum Video-Coaching gegen Alkoholprobleme
  • Weniger trinken? Mit diesen 5 Tipps gegen Alkoholprobleme gelingt es.
  • Alkoholentzug - Entgiftung, Entzug und Entwöhnung
  • Schluss mit dem Saufen und Schluss mit Alkohol
  • Tipps gegen Alkohol - weniger trinken lernen
  • Entzug gegen Alkoholsucht – so entwöhnt man sich erfolgreich
  • Therapie gegen Alkoholprobleme – Alkoholabhängigkeit und Entzug
  • Entzugserscheinungen Alkohol
  • Bücher über Alkoholprobleme
  • Mit dem Trinken aufhören – Wenn Alkoholiker Entzug machen
  • Video auf Youtube mit Soforttipps gegen Saufen / Alkoholmissbrauch
  • Hilfe gegen Alkoholprobleme
  • Mit Komasaufen aufhören - Schluss mit Alkohol
  • Mein Mann ist Alkoholiker - wo findet man Hilfe
  • Kein Alkohol mehr – Alkoholprobleme loswerden
  • Alkoholentzug und Abstinenz – Alkoholiker können auch weniger trinken
  • Alkoholiker und Selbstmordgedanken – Medikamente, Ärzte oder Psychologen?
  • Weniger saufen – Alkohol reduzieren
  • Behandlung von Alkoholikern – eine Therapie bekommen nur 10% der Alkoholkranken
  • Alkoholismus unter Älteren – Alkoholprobleme bei Rentnern
  • Mit dem Trinken aufhören – Alkoholentzug auf Raten
  • Alkoholiker Selbstmordgedanken – Tabletten, Ärzte oder Psychologen?
  • Wie werde ich meine Alkoholsucht los? 5 Schritte für Alkoholiker
  • Selbstheilung Alkoholsucht – so schaffen es Alkoholiker, weniger zu trinken
  • Therapie von Alkoholikern – wie kann man Entzugserscheinungen vermeiden?
  • Infografik Süchte – Alkoholsucht auf Platz 2
  • Rückfälle bei Alkoholentzug–was sollten Alkoholiker beachten?
  • Funktioniert das Lavario-Programm Alkoholsucht?
  • Erste Hilfe bei Alkoholsucht – Tipps für Alkoholiker
  • Erfahrungen mit dem Lavario-Programm Alkoholsucht
  • Abstinenz, Alkoholentzug und Entzugserscheinungen
  • Weniger trinken kann man lernen
  • Weniger Alkohol – kontrolliertes Trinken statt totaler Entzug
  • Alkoholsucht-Forum – Austausch und Information, aber Vorsicht…
  • Alkoholsucht bekämpfen – man muss sich selber gut kennen
  • Alkoholkrank – Therapie oder andere Hilfsangebote?
  • Alkoholiker-Hilfe – welche typischen Fehler sollte man vermeiden
  • Alkoholentzug – meist gar nicht sinnvoll
  • Kontrolliertes Trinken–erfolgreicher als die herkömmlichen Alkoholtherapien
  • Wann braucht man einen Entzug – Alkohol kann evtl. weiter getrunken werden
  • Alkoholprobleme – Therapien scheitern in Deutschland meist
  • Alkoholprobleme – Hilfe durch kontrolliertes Trinken
  • Alkoholkrank – in Deutschland wird meist falsch therapiert
  • Umfrage zu Alkoholproblemen (Ergebnisse)
  • Alkoholentzug, Alkoholabhängigkeit und Alkoholmissbrauch – wie hängt das alles zusammen?
  • Was tun gegen Alkoholsucht?
  • Was ist Alkoholsucht bzw. Alkoholismus?
  • Therapie für Alkoholiker – es muss über die Alkoholsucht-Symptome hinausgehen
  • Therapie Alkoholsucht bzw. Alkoholsucht-Hilfe – schnell und dauerhaft weg von Ihren Problemen
  • Selbsthilfe Alkoholiker - 70 Tipps fürs Handy bei Problemen mit Alkohol
  •  

    Banner Hilfe Alkoholsucht

    Alkoholsucht Hilfe

     

    Trinken Sie auch zuviel?

    Wir zeigen Ihnen, wie Sie wieder runter auf normale Mengen kommen. 

    Für mehr Info hier klicken.

    Lernen Sie kontrolliertes Trinken statt Totalentzug.

     

    Machen Sie den Alkoholsucht-Test

    Online Test

    Testen Sie kostenlos, ob Sie überhaupt alkoholsüchtig sind:
    Alkoholsucht-Test starten!

     

    Banner Hilfe Alkoholsucht

    YouTube aktivieren?

    Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?

    preloading the image preloading the image preloading the image preloading the image