Ab wann ist man esssüchtig?

Es gibt problematisches Verhalten, und es gibt Sucht. Was „problematisches“ Verhalten ist, das hängt zunächst auch einmal davon ab, was man selber als normal empfindet und wo man sich Grenzen setzen möchte. Ist es z.B. schon problematisch oder nicht, wenn man sich ab und zu einmal den „Bauch so richtig vollschlägt“ oder häufiger isst, nur weil man sich vielleicht unglücklich oder einsam fühlt? Das hängt auch davon ab, wie man sich beim Essen oder danach fühlt und ob die Gesundheit stark darunter leidet oder nicht.

Hier finden Sie jetzt sofort Hilfe gegen Ihre Fresssucht.

Hier finden Sie jetzt sofort Hilfe gegen Ihre Fresssucht.

Wo aber ist die Grenze zwischen problematischem Verhalten und einer Essstörung? Es gibt verschiedene, ganz typische Merkmale einer Esssucht (Um Anorexie soll es hier erst einmal nicht gehen). Zunächst einmal brauchen Sie immer mehr. Immer grössere Mengen. Während Sie am Anfang nur ein bisschen zu viel essen, werden es im Laufe der Zeit richtige Ess-Attacken, bei denen Sie Unmengen an Essen in sich hineinstopfen und das auch gar nicht, weil Sie Hunger haben, sondern weil Sie damit Ihre Gefühle verändern wollen – z.B. essen gegen die Einsamkeit, gegen den Stress, gegen Ängste, gegen den Frust.

Ein zweites, ganz wichtiges Merkmal ist der Verlust der Kontrolle. Am Anfang denken Sie noch, dass Sie jederzeit wieder damit aufhören können. Dann versuchen Sie es, fangen mit einer Diät an, und dann merken Sie immer wieder, dass es ja doch gar nicht so einfach ist. Sie greifen früher oder später doch wieder zu Unmengen an Essen, ob Sie es wollen oder nicht. Das Essen hat Sie immer mehr im Griff und Ihre Gedanken kreisen viel zu oft ums Essen und um Kalorien.

Damit verbunden ist ein weiterer, wichtiger Punkt, der eine Esssucht ausmacht. Nämlich der, wie Sie sich fühlen, wenn Sie dem Heisshunger nachgeben. Bzw., noch viel wichtiger, wie Sie sich danach fühlen, also nach der Ess-Attacke. Süchtige schämen sich meist für ihr Verhalten und haben oft Schuldgefühle. Wenn man danach so voll ist, dass man sich kaum bewegen kann, wenn einem übel ist, wenn man Bauchschmerzen hat, und wenn man auf Dauer immer fetter wird – dann fühlt man sich wie das Letzte, fragt sich, warum man das jetzt wieder gemacht hat, nimmt sich vor, damit aufzuhören, (wieder einmal) eine Diät auszuprobieren und sein Leben zu ändern. Dies sind typische Gedanken, die eine Esssucht ausmachen.

Hier finden Sie jetzt sofort Hilfe gegen Ihre Fresssucht.

Hier sind sieben kurze Fragen, mit deren Hilfe man herausfinden kann, ob man schon essgestört ist oder ob man sich “nur” im Bereich eines problematischen Verhaltens befindet.

Essen Sie oft, ohne hungrig zu sein und evtl. nur, um sich besser zu fühlen?

Essen Sie oft besonders schnell und grosse Mengen?

Versuchen Sie immer wieder einmal Diäten, um weniger zu essen und schämen Sie sich oft nach Ihren (Fr)Ess-Attacken?

Essen Sie oft, bis es unangenehm wird, z.B. Übelkeit oder Bauchschmerzen oder extremes Völlegefühl?

Denken Sie ständig ans Essen?

Belasten Sie die Ess-Anfälle und fühlen Sie danach oft Scham, Ekel oder sogar Depression?

Essen Sie manchmal allein, weil Sie sich schämen wegen der grossen Mengen?

Wenn man auf höchstens zwei der sieben Fragen mit „ja“ geantwortet hat, fehlen typische Merkmale einer Ess-Sucht. Sich ab und zu einmal vollstopfen, evtl. auch ohne wirklich hungrig zu sein, und sich evtl. dafür zu schämen, das passiert vielen einmal. Deswegen ist man noch nicht unbedingt süchtig. Nichtsdestotrotz sollte man sich natürlich fragen, warum gerade dieser Artikel auf Interesse gestossen ist. Dies könnte bedeuten, dass sich das Essverhalten schon in einem problematischen Bereich befindet, gerade wenn man ein oder zwei Mal mit „ja“ geantwortet hat.

Wenn man mehr als zwei Mal mit „Ja“ geantwortet hat, deutet das darauf hin, dass man wahrscheinlich schon im Suchtbereich angekommen ist. Man sich bereits geschämt für das eigene Verhalten, man fühlt sich oft schlecht wegen des vielen Essens, man hat evtl. schon probiert, damit aufzuhören und das Leben zu ändern, man isst vielleicht oft sehr schnell und ohne wirklich hungrig zu sein – d.h. das Essen wird nur genutzt, um andere Gefühle in den Griff zu bekommen.

Hier finden Sie jetzt sofort Hilfe gegen Ihre Fresssucht.

Das Problem ist, dass eine Esssucht nur in ganz wenigen Fällen still steht. Fast immer wird es im Laufe der Zeit immer schlimmer. Eine Sucht fängt schleichend an und frisst die Betroffenen mit der Zeit auf, d.h. die Gefahr ist sehr gross, dass man noch mehr die Kontrolle verliert und dass das Essen eine noch größere Rolle im Leben spielen werden und einem vieles kaputtmachen kann, Gesundheit und Freundschaften eingeschlossen.

Andererseits sind die Chancen, da wieder herauszukommen, sehr gut. Spezialisierte Therapeuten oder Selbsthilfeprogramme gegen Fresssucht wie unseres können sehr gute Hilfe bieten. Man lernt damit, wie man ohne das ganze Essen wieder zu einem normalen Leben zurückfindet. Und zwar ohne unsinnige Diäten, die ja meist auf Dauer sowieso nichts bringen.

Sind Sie Ihre Essprobleme leid? Wir bieten das umfangreichste und erfolgreichste Online-Programm gegen Ihre Sucht an und das ganze anonym übers Internet. Kein Postversand, als zwei Dateien zum Herunterladen innerhalb von 2 Minuten. Mit Geld-zurück-Garantie. Mehr Info

  • Das Basis-Paket

  • 19,95

  • 25 Sofort-Tipps
    102 Seiten, Ebook
  • Hörbuch, mp3
    ca. 60 Minuten
  • Die komplette
    LAVARIO Methode

  • 29,95

  • Hintergrundbuch
    255 Seiten, Ebook
  • Übungsbuch
    201 Seiten, Ebook
  • 25 Sofort-Tipps
    102 Seiten, Ebook
  • Hörbuch, mp3
    ca. 60 Minuten
  • Als 8-wöchiges
    Coaching Programm

  • 79,95

  • 8 x Texte & Tipps, PDF Verstehen Sie Ihre Sucht
  • 8 x Übungshefte, PDF über 80 Übungen
  • 25 Sofort-Tipps 102 Seiten, Ebook
  • 8 x Audiocoaching, mp3 ca. 10 Stunden
  • 8 x Videocoaching
    ca. 2 Stunden

Fresssucht Hilfe

 

Sind Sie Ihre (Fr)Esssucht leid?

Wir zeigen Ihnen, wie Sie wieder normale Mengen essen.

Für mehr Info hier klicken.

Kein Diätprogramm, sondern wirkliche Hilfe.

 

Machen Sie den Fresssucht-Test

Online Test

Testen Sie kostenlos, ob Sie überhaupt Fresssüchtig sind:
Fresssucht-Test starten!

 

Hilfe bei Fresssucht Banner

Artikel zum Thema Fresssucht:

  • Heißhungerattacken Tipps um nicht schwach zu werden
  • Heißhungerattacken Tipps um nicht schwach zu werden
  • Esssüchtige sollten starke Gefühle vermeiden - Glück genauso wie Rache
  • Hilfe für Frau mit Esssucht - Ein Therapeut antwortet einer Patientin
  • Wie überwindet man Selbstmitleid bei Fresssucht?
  • Magenverkleinerung gegen Adipositas - zurecht umstritten
  • Ich habe ein Essproblem, was soll ich tun?
  • Esssucht Wartezeiten bei Therapien oft mehrere Monate
  • Ab wann ist man esssüchtig?
  • Glück kann Essattacken auslösen
  • Angst vor Konflikten - ein typischer Auslöser von Essattacken
  • Streit und Kränkungen als Auslöser von Fressattacken
  • Esssucht - Soll ich ein Essenstagebuch führen
  • Der beste Tipp gegen Essstörungen
  • Essstörungen - Eltern mit schuld oder nicht?
  • Jetzt sofort mit Binge Eating und Bulimie aufhören - 20 Tipps
  • Sich selber verstehen als Hilfe gegen Essstörungen
  • Film auf Youtube über Gefühle von Esssüchtigen
  • Youtube-Video über Selbsthilfe bei Esssucht
  • Youtube-Video mit Ratschlägen für Esssüchtige
  • Youtube-Video über Rückfälle bei Esssucht und Diäten
  • Youtube-Video über die Auslöser von Heißhungerattacken / Fressattacken
  • Youtube-Video über Essstörungen und richtige Behandlungsziele
  • Studie zu Esstörungen zeigt den Zusammenhang mit traumatischen Kindheitserfahrungen
  • Essen Sie oft, ohne hungrig zu sein? Um sich besser zu fühlen?
  • Behandlung gegen Essstörungen - Aus der Sicht eines Therapeuten
  • Wie funktioniert das Lavario - Programm gegen Fresssucht
  • Psychotherapie gegen Esssucht - wie hilft der Therapeut?
  • BMI und Diäten bei Fettsucht, Esssucht und Binge Eating
  • Youtube Videos wie man mit dem Fressen aufhört
  • Fresssucht und Diät - gibt es Entzugserscheinungen, wenn man mit dem Fressen aufhört
  • Fettsucht, Übergewicht und Abnehmen - wenn man sich selbst hasst
  • Fettsucht - Diäten bringen nichts
  • Fresssucht - Selbsthass und Verzweiflung
  • Was kann ich gegen Fresssucht tun
  • Was tun gegen Fressanfälle – wie besiegt man Esssucht?
  • Fressanfälle und Heisshungerattacken – Esssucht überwinden
  • Esssucht Therapie – gegen Essanfälle vorgehen
  • Zeichen von Fresssucht – Symptome von Esssucht
  • Mit dem Fressen aufhören – Ernährungsumstellung hilft nichts
  • Dem Essen ausgeliefert - Fresssucht, Binge Eating und Übergewicht
  • Ist Essstörung eine Sucht
  • Habe ich Fresssucht oder Binge Eating
  • Fresssucht Probleme – Psychotherapie und Selbsthilfe
  • Abnehmen bei Fresssucht – Diät hilft nicht gegen Fettsucht
  • Ratgeber Fresssucht - Esstörungen überwinden
  • Warum bin ich fresssüchtig? Gründe für Fresssucht
  • Fresssucht Therapie gegen Esssucht
  • Bücher über Fressucht - Hilfe gegen Esssucht und Fressattacken
  • Esssucht und Fressattacken - essen Sie MEHR statt weniger
  • Fresssucht was hilft - psychologische Hilfe statt Diäten
  • Fresssucht und ausgewogene Ernährung – kein guter Tipp gegen Fresssucht
  • Fresssucht, Binge Eating, Fettsucht und Adipositas – Unterschiede, Behandlung, Therapie
  • Gründe für Fresssucht und Hilfe gegen Fresssucht und Essstörungen
  • Ist Esssucht genetisch bedingt und angeboren? Eine der Erklärungen für Fresssucht
  • Mit dem Fressen aufhören – Hilfe gegen Esssucht, Fresssucht und Fettsucht
  •  

    Banner Hilfe Fresssucht

    preloading the image preloading the image preloading the image preloading the image